Dinslaken. Die ehrenamtlichen Helfer wollen die Spenden an Hilfsdedürftige und Obdachlose verteilen

Der Verein „Wunderfinder“ unterstützt Obdachlose sowie Menschen, die an der Armutsgrenze leben.

 

Zweimal in der Woche besuchen ehrenamtliche Helfer aus Dinslaken Hilfsbedürftige und Obdachlose am Bahnhof, um sie mit Schlafsäcken, Decken, Hygieneartikel, warmer Kleidung, Essen und Trinken zu versorgen. Aber auch Begegnungen und Gespräche mit den Bedürftigen gehören dazu.

Der Verein benötigt aktuell warme Kleidungsstücke. Entsprechende Spenden können Montags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr auf der Wilhelm-Lantermann-Straße 58a abgeben werden. Ebenso steht für unzerbrechliche Dinge wie Kleidung oder Schuhe ein Sammelcontainer zur Verfügung: Er befindet sich an der Lanterstraße 31 im Gewerbegebiet Dinslaken-Süd. Neben Sachspenden ist der Verein auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen.
Neben Einzelhändlern aus Dinslaken freuen sich die Wunderfinder über einen weiteren Unterstützer, den Lions Club Dinslaken.

Sandra Paust vom Lions Club betont: „Bei uns im Club steht die Menschlichkeit im Vordergrund und trotz vieler Vorurteile, die gegen Obdachlose und hilfebedürftige Menschen bestehen, unterstützen wir gerne diese hervorragende Sache.“

Quelle: RP, Freitag 20. Oktober 2017

RP-Artikel - Verein "Wunderfinder" benötigt warme Kleidung